6 Dec 2013

Die perfekte Jeans finden

Posted by Fashion Victim

Jeansgrößen, Formen, Waschungen - Die Qual der Wahl beim Jeanskauf

Was braucht jede Frau in Ihrem Kleiderschrank? Richtig, eine gut sitzende Jeans! Wer die richtige Jeans einmal gefunden hat, wird diese auch so schnell nicht mehr wechseln wollen, denn wenn eine Jeans wirklich exzellent sitzt, ist dies ein wahrer Glückstreffer. Wie finden Sie also die Lieblingsjeans?

Zuerst einmal sollten Sie selbstbewusst zu einem Jeanskauf aufbrechen und sich nichts aufschwatzen lassen. Sie müssen nicht jeden Trend mitmachen, wenn Sie also der Meinung sind, dass Bootcut Ihrer Figur am besten schmeichelt, dann kaufen Sie sich auch eine solche. Man sieht wenn Sie sich in Ihrer Haut wohlfühlen oder nicht. Eine Jeans, die Ihnen nicht 100 Prozentig zusagt wird auch nie Ihre Lieblingsjeans werden, also Finger weg.

Jeansgröße berechnen

Als nächstes, sollten Sie sich vor dem Einkauf ihre Jeansgröße ausrechnen. Das erspart lästiges Probieren im Kaufhaus und auch so manchen Frust wenn die Jeans nicht richtig sitzen will. Jeansgrößen werden häufig in Inches angegeben. Schauen Sie sich am besten also einmal eine Umrechnungstabelle an und vermessen Sie sich zuhause in Ruhe. So könnnen Sie im Laden ganz entspannt zur richtigen Jeansgröße greifen.

Die richtige Wahl für Ihre Kurven

Die perfekte Jeans finden

Bei der Farbauswahl Ihrer Jeans sollten Sie dann wieder Ihren Figurtyp berücksichtigen. Wie die Jeans wirkt und welche Problemzonen Sie preisgibt oder kaschiert hängt nämlich unter anderem auch von der Waschung der Hose hab. Wer eher kurze und kräftige Beine hat, der sollte lieber zu einer dunklen Jeans greifen. Eine dezente Waschung in der Beinmitte verschmälert das Bein optisch und streckt. Helle, enge Jeans sind hingegen eher etwas für Damen mit langen Beinen.

Ein weiterer Figurknüller bei Jeans sind die Taschen. Haben Sie schon einmal beim Jeanskauf auf die Taschenform geachtet? Wenn nicht, dann sollten Sie dies auf jeden Fall ab jetzt tun, denn vor allem die Gesäßtaschen tragen zur Figurformung der Jeans bei. Wer seinen Po ein wenig kaschieren möchte, der sollte eher zu Jeans mit länglichen Taschen greifen und aufgesetzte Knöpfe oder Klappen vermeiden. Diese tragen nämlich noch einmal doppelt auf. Dasselbe gilt natürlich auch für Baggyjeans die Taschen an den Beinen haben. Für kräftige Waden und Oberschenkel ein No-Go.

Ein weiterer Tipp ist es, sich beim Jeanskauf beraten zu lassen. Das Klischee, dass alle Verkäuferinnen nur verkaufen möchten stimmt zum Glück lange nicht. Trauen Sie sich also ruhig die Verkäuferin einmal nach Ihrer Meinung zu fragen. Sie kennt sich mit den Jeansgrößen aus und wird Ihnen durch Ihre Erfahrung vielleicht eine besser sitzende Hose bringen können dir Ihrer Figur optimal schmeichelt. Vergessen Sie aber trotz der Beratung nicht, dass Sie nur kaufen sollten, was Ihnen gefällt. Wenn Sie mehr über die perfekt sitzende Jeans erfahren möchten, dann schauen Sie mal unter jeans-blog.eu. Hier gibt es jede Menge Tipps und Tricks für den Jeanskauf.



Comments are closed.