29 Aug 2014

Funktionsjacke oder doch Dreilagenjacke?

Posted by Fashion Victim

Man könnte ja meinen: wer braucht schon Funktionsjacken!?

Sagen wir mal so, in diesem Sommer 2014 haben sich wahrscheinlich einige Urlauber eine ordentliche Funktionsjacke gewünscht. Keine Sonne, oder zumindest wenig davon, häufig Wind, viel Regen und plötzliche Unwetter waren an der Tagesordnung und eine Funktionsjacke gilt in solchen Momenten als wertvoller Begleiter. Ob Sonnenschein oder starker Wind, durch die hochwertigen Materialien wird der Körper optimal geschützt und selbst bei stärkerem Regen wird man nicht nass.
Um somit die erste Fragen schon mal zu beantworten: eigentlich kann jeder eine gute Funktionsjacke gebrauchen…
Sowohl der Wanderer als auch der Jogger oder schlicht und einfach der Städtebummler ist gerne komfortabel gekleidet und Funktionsjacken machen eben sowohl Komfort als auch Praxis möglich.

funktionsjacke

Vorteile

Funktionsjacken sind in der Regel winddicht, regenabweisend und atmungsaktiv. Diese Eigenschaften legen eine vielseitige Anwendung nahe.
Der klare große Vorteil ist, dass man nicht für verschiedene Situationen verschiedene Jacken braucht sondern mit einer Funktionsjacke weitestgehend auf jedes Wetter und jede Anforderung adäquat reagieren kann.

Dreilagenjacke als Steigerung

Mittlerweile hört man auch des Öfteren von sogenannten Dreilagenjacken. Eine Vereinigung von Wetterschutz, Funktion und Komfort. Wie Sie sich als aufmerksamer Leser schon denken können: bei diesen Dreilagenjacken handelt es sich im Grunde genommen um nichts anderes als die oben benannten Funktionsjacken. Manchmal haben die Dinge eben mehrere Namen.

Der Einkauf

Für Sie als Interessent spielt die Frage nach dem Namen aber nur eine untergeordnete Rolle. Wenn Sie in einen Laden gehen oder bspw. online Ihre Funktionsjacken bei Rose kaufen, dann sollten Sie zuerst mal nach der von Ihnen angedachten Funktion schauen.
Wollen Sie damit Radfahren? Wandern? Joggen oder einfach nur Spazieren?
Je nach Anforderung sollte auch die Jacke ausgerichtet sein und in unserer durchorganisierten Welt gibt es für jeden, aber auch wirklich jeden individuellen Bedarf garantiert eine exakt passende Funktionsjacke.

Worauf sollten Sie beim Kauf achten?

Folgende Punkte sollten Sie beachten:

  • Zuerst mal sollte die Jacke gut passen. Sie darf ruhig ein wenig weiter geschnitten sein, damit Sie auch einen etwas dickeren Pullover darunter anziehen können, wenn es tatsächlich deutlich kühler werden sollte.
  • Als Farbe würden wir Ihnen im Übrigen eher etwas Helleres empfehlen. Je nach Verwendung ist es mit Sicherheit sinnvoll, wenn Sie gut gesehen werden. Das ist mit einer dunklen Jacke nicht so gut gewährleistet.
  • Das Material ist selbstverständlich ausschlaggebend. Hier sollten Sie darauf achten, dass das Material sich weich anfühlt, elastisch ist und vor allem atmungsaktiv ist.
  • Dann sollte die Funktionsjacke einen hohen, eng anliegenden Kragen haben, damit sie auch optimal vor Regen schützt.
  • Ebenfalls eine Kapuze, die im Idealfall im Kragen einfaltbar ist, falls es nicht regnet. Die Kapuze sollte sich über einen Kordelzug gut an Ihre Bedürfnisse anpassen lassen, damit sie nicht wegrutscht und den Kopf gut schützt.
  • Zu guter Letzt empfehlen wir Ihnen dringen auf die Anzahl und Lage der Taschen zu achten. Sind genügend Taschen vorhanden? Gibt es Innentaschen für besonders nässeempfindliche Dinge?

Wenn Sie eine Funktionsjacke gefunden haben, die sowohl den praktischen als auch Ihren optischen Ansprüchen genügt, dann rechnen Sie ruhig mit ein paar Euro. Gute Funktionsjacken kosten gerne eine stolze Summe. Aber lassen Sie sich gesagt sein: Sie werden die Investition nicht bereuen!



Comments are closed.