25 Sep 2013

Schick machen für den Abend

Posted by Fashion Victim

Abendmode in großen Größen

Die meisten Frauen lieben es sich herauszuputzen. Sei es ein Familienfest, oder ein Besuch im Theater. Solche Gelegenheiten sind gelungene Abwechslungen um einmal den Alltag hinter sich zu lassen und in eine andere Rolle zu schlüpfen. Kaum etwas verdeutlicht das besser, als wenn die Standardkleidung Jeans ablegt und in ein schickes Abendoutfit geschlüpft wird. Oft stehen vor solchen Events nach einem verzweifelten Blick in den Kleiderschrank stundenlang Shoppings Marathons an. Egal ob online oder im Kaufhaus: Es ist nicht leicht, das richtige Outfit für solch eine Gelegenheit zu finden, vor allem dann, wenn die eigene Figur nicht den Standardmaßen entspricht.

Abendmode für große Größen

Jedoch muss auch der, dessen Figur nicht den in den Boutiquen gängigen Größen entspricht, muss nicht auf die Gelegenheit einen glanzvollen Auftritt hinzulegen verzichten. Beispielsweise sind schicke Abendkleider für große Größen bei Ulla Popken zu finden. Von lang bis kurz gibt es dort für jeden Figurtyp das passende Kleid. Beim Kauf sollten sie auch bedenken, dass Sie sich nicht in etwas reinreden lassen, dass Ihnen nicht entspricht. Natürlich ist es schön, auch mal etwas Ausgefallenes zu wagen und sich modisch etwas zu trauen, jedoch sollten Sie immer darauf achten, dass Sie sich selbst treu bleiben und sich in ihrem Outfit nicht verkleidet vorkommen. Nur wer sich wohlfühlt strahlt dies schließlich auch aus.

Das kleine Schwarze

Schwarze Abendkleider

Egal ob Größe 34, 44 oder 54: Nach wie vor ganz hoch im Kurs steht das „kleine Schwarze“. Mit seiner schlichten Eleganz kommt es wohl niemals aus der Mode. Jedoch sind auch Etui- und Perpetulumkleider gerade im Trend. Sie zaubern eine schöne Silhouette. Was uns auf den roten Teppichen und Galas vorgemacht wird, können Frauen, egal welcher Kleidergröße durchaus nachmachen. Wer es gerne farbiger mag kommt bei der Abendkleidermode 2013 ebenfalls auf seine Kosten. Grafische Muster stehen 2013 hoch im Kurs. Auch Colorblocking kann durchaus noch gesehen werden. Ein schlichtes Kleid in Grau oder Schwarz lässt sich so beispielsweise mit Tasche und Schuhen in einer Kontrastfarbe zu etwas Besonderes herausputzen.

Auch den Stoff des Kleides sollten Sie beim Kauf beachten. Ein glänzender Stoff wirkt oftmals edler als ein schlichtes Baumwollkleid. Je nach Anlass sollten Sie deswegen auch hier auf die Optik und auf die Qualität achten. Ein klassisches, schickes Kleid ist schließlich auch eine Investition für mehrere Gelegenheiten.

Comments are closed.