Der richtige Ausschnitt für jede Figur

Mit dem richtigen Dekolleté kann jede Figur perfekt in Szene gesetzt werden. Die Ausschnittform sollte zum Körper passen, Vorzüge hervorheben und Problemzonen kaschieren. Durch bestimmte Formen können die Proportionen besser ausbalanciert werden und die Figur wirkt insgesamt schlanker.

verschiedene AusschnittformenAusschnittformen am T-Shirt

Breite, halsnahe Ausschnitte für schmale Schultern und breite Hüften

Die Form des Ausschnitts hat einen maßgeblichen Einfluss auf die Gesamtwirkung des Körpers. Schmale Ausschnitte mit langen vertikalen Linien lassen den Oberkörper und die Schultern schlanker erscheinen, während breite halsnahe Ausschnitte die Schultern breiter machen. Frauen mit einer typischen A-Figur sollten also zu einem Ausschnitt mit überwiegend horizontalen Linien greifen. So entsteht optisch ein gutes Gleichgewicht zwischen Hüfte und Schultern. Infrage kommt zum Beispiel ein lang gezogener Ausschnitt, der auch die Schultern freilässt. Dann ist der Effekt am stärksten. Alternativ kann auch zum U-Boot-Ausschnitt gegriffen werden. Der liegt ebenfalls nah am Hals an und geht in die Breite, lässt die Schultern aber bedeckt. Bei kurzen Hälsen ist Vorsicht geboten, denn diese Ausschnitte lassen den Hals kürzer und breiter erscheinen.

Schmale Ausschnitte für breite Oberkörper

Frauen mit V-Figur, also mit breiten Schultern und einem schmalen Becken greifen hingegen besser zu schmalen, tiefen Ausschnitten, um ihren Oberkörper optisch schlanker zu machen. Dafür eignen sich zum Beispiel V-Ausschnitte oder Schlitz-Ausschnitte. Der Effekt funktioniert auch bei einer üppigen Oberweite. Wer sich mit einem tiefen Ausschnitt unwohl fühlt, kann alternativ eine Jacke, einen Blazer oder einen Cardigan über dem T-Shirt tragen und diesen offen lassen. Das hat eine ähnliche Wirkung.

Figurbetonende Ausschnitte für zierliche Körper

Der zierliche oder androgyne Typ kann seine schlanke Figur perfekt betonen, indem er zu einem halsnahen Rundhalsauschnitt greift. Dieser Ausschnitt kaschiert nichts und gleicht auch keine Körperproportionen aus. Stattdessen zeigt er den Körper genauso, wie er ist. Diese Damen können im Winter auch getrost zu einem Rollkragenpullover greifen, ohne sich pummelig fühlen zu müssen. Allerdings passen diese Ausschnitte nur zu schmalen Gesichtern. Runde Pausbacken werden dadurch überdimensional vergrößert.

Der richtige Ausschnitt für eine große Oberweite

Gerade Damen mit einer großen Oberweite haben es oft schwer die geeignete Ausschnittform zu finden. Man möchte nicht zu viel zeigen, gleichzeitig aber die Brust auch nicht noch größer erscheinen lassen. Wer eine große Oberweite hat, sollte Abstand von breiten sowie runden, halsnahen Ausschnitten nehmen. Auch der Rollkragen ist keine Option. Das sorgt nur für eine unverhältnismäßig große Brust. Stattdessen bieten sich breite, aber sehr tief geschnittene Ausschnitte an. Sie lenken den Blick auf die Oberweite und den Hals, vergrößern die Brust aber nicht. Das liegt daran, dass der Oberkörper durch die tiefe Ausschnittform in zwei gut erkennbare Bereiche eingeteilt wird, nämlich das Dekolleté und den von Stoff bedeckten Teil. Darüber hinaus eignen sich diese Ausschnittformen auch hervorragend für Frauen mit breiten Hüften. Durch die betonte Oberweite wird die Hüfte perfekt ausbalanciert. Damen mit schlankem Becken sollten für ein Gegengewicht sorgen. Das kann zum Beispiel durch einen ausgestellten Rock erreicht werden. Breite, tief geschnittene Ausschnitte können rund, eckig oder V-förmig sein. Für welche Form Sie sich entscheiden, hängt letztendlich auch von Ihrer Gesichtsform ab

Rund oder eckig?

Die Ausschnittform sollte sich nicht allein am Körper orientieren, sondern auch auf die Gesichtsform abgestimmt werden. Damen mit ovalen Gesichtern dürfen sich freuen. Sie sind in der Wahl des Ausschnittes relativ frei. Frauen mit runden und eckigen Gesichtern sollten darauf achten, dass sich Gesichts- und Ausschnittform konträr gegenüberstehen. Das heißt, wer ein rundes Gesicht hat, greift besser zu einem Ausschnitt mit eckigen oder ovalen Formen und nimmt Abstand vom Rundhalsauschnitt. Sonst kann es sein, dass das Gesicht noch runder und voluminöser erscheint. Frauen mit eckigen Gesichtern können sich hingegen mit einem runden Gesicht ganz leicht weichere Gesichtszüge zaubern.