11 Jul 2017

Traumhaft schön: Brautkleider im Boho- und Vintagestyle

Posted by Fashion Victim

 

Hochzeit im Vintage-Style

 

„Ja, ich will!“ – mit diesen drei einfachen Worten stürzen sich verliebte Paare in einen Wirbelwind an Hochzeitsvorbereitungen. Die perfekte Location muss her, Einladungen müssen gestaltet werden, Anreisen organisiert und dann auch noch die Torte…Und das Paar selbst? Das möchte an diesem Tag einfach nur strahlen und wünscht sich, dass ihre Gäste und sie sich rundum wohl fühlen. Dazu passen die elegant-verspielten Hochzeitstrends Vintage und Boho, die wir Ihnen hier vorstellen möchten.

Verführerische Kleider – wie aus einer anderen Zeit

Vintage-Kleider sind entweder einer bestimmten Epoche nachempfunden oder gebrauchte Kleider vergangener Zeiten. Wer gerne Vintage tragen möchte und keine Oma hat, die ihr das alte Hochzeitskleid vermachen könnte oder das nicht schön findet, kann sich an angesagte Designer halten, die Vintage-Kleider im nostalgischen Look herstellen. Retro ist in – und eine Hochzeit, die dem Stil der 20er oder der 50er Jahre nachempfunden ist, umso origineller und authentischer. Wieso nicht der ganzen Feier einen Hauch Vintage verpassen mit Deko, an die sich Ihre Gäste noch lange erinnern werden – wie wäre es zum Beispiel mit einer alten Schreibmaschine, mit der Ihre Gäste Ihre Wünsche für Sie tippen?

Perfekt für die Sommerhochzeit: Boho-Kleider

Der richtige Mann ist da, aber noch kein perfektes Kleid in Sicht? Sie möchten keine Kleider von der Stange, sondern eins, in dem Sie sich wie Sie selbst fühlen? Wie wäre es damit: Wunderschöne, verspielte Kleider, die es der Braut erlauben, sich ganz frei zu bewegen – die Boho-Kleider. Sie sind dem Hippie-Style der 70er Jahre nachempfunden, die Haare werden offen getragen, wer mag, kann sein Haupt ganz hippemäßig mit Blumen schmücken.

Eine Hochzeit verändert das Leben, nicht die Persönlichkeit

„Boho-Kleider verzichten auf Korsagen oder Reifröcke und setzen auf den leichten, fließenden Look – das macht sie so super bequem“, erklärt Chris Libuda, Inhaberin des lacely Brautmode Concept Stores. Ihr Laden ist in Lörrach und damit in der Region Basel, Freiburg und Zürich sehr gut zu erreichen. Wieso sie diese Kleider so überzeugen? „Bei uns gibt es keine Tüllberge oder Kunstfasern, sondern exklusive Brautkleider von europäischen Designern. Wir möchten die Braut nicht verkleiden, sondern ihre Persönlichkeit mit den Kleidern hervorheben.“

Comments are closed.