21 Jun 2013

Yogaoutfit im Freizeitlook

Posted by Fashion Victim

Yoga, die indische Lehre für körperliche und geistige Übungen zieht immer mehr Anhänger in ihren Bann. Mittlerweile hat Yoga auch das Modebusiness erreicht. Wenn Moderne Yogakleidungman aktiv Yoga betreibt, möchte man das auch mit seiner Kleidung nach außen transportieren. Mittlerweile gibt es schöne, strapazierbare und alltagstaugliche Yogabekleidung, die nicht nur allein für die Zeit auf der Yogamatte ausgelegt ist.

Was zeichnet Yogabekleidung aus?

Bequem und belastbar sollte Yogabekleidung sein. Immerhin wird in dieser Kleidung gedehnt, gestreckt und geschwitzt. Ideal ist es, wenn Yogabekleidung atmungsaktiv ist, um den Schweiß von der Haut abzuleiten. Viele Yogaanhänger legen jedoch auch Wert darauf, dass die verwendeten Rohstoffe ökologisch angebaut und nachhaltig produziert sind. Bio-Baumwolle ist ein Muss, da sie die Umwelt nicht belasten und der yogischen Philosophie nicht widerspricht.
Der Träger muss für sich entscheiden, ob er bequeme Yogamode mit weiten Hosen und Tuniken oder lieber enge, figurbetonte Yogabekleidung wünscht. Hier umfasst der Markt ein großes Spektrum, wo für jeden Geschmack genau die Richtige Mode zu finden ist.

Doch welche Yogakleidung ist die Beste und wo findet man sie?

Preiswerte Yogabekleidungist schon im Discounter zu finden. Oftmals denkt man sich, dass diese auch für das wöchentliche Yoga-Workout ausreichend ist. Doch diese schnell produzierte Kleidung leiert oftmals rasch aus, bekommt Dellen an den Knien, die Nähte reißen oder die Herstellung wurde in Ländern durchgeführt, wo der Mindestlohn der Arbeiter nicht gewährleistet ist.
Besser ist es, sich auf hochwertige Yogamode festzulegen. Diese findet man in Sportbekleidungsgeschäften oder in einschlägigen Onlinejobs die sich auf Yogamode spezialisiert haben und sich verpflichten die hohen Ansprüche ihrer Yogakundschaft zu erfüllen.
Doch diese Ansprüche haben oftmals ihren Preis. Aus diesem Grund ist es umso schöner, wenn Yogabekleidung auch zu anderen Gelegenheiten tragbar ist. Beim Joggen, Rückenschule oder dem wöchentlichen Badminton ist diese Sportbekleidung ideal. Doch auch im Alltag können T-Shirts, Tuniken und Leinenhosen mit normaler Straßenkleidung konkurrieren.
Und was gibt es Schöneres, als wenn man mit einem aufgestickten oder aufgedruckten “OM” seinem Gegenüber auf den ersten Blick die eigene Gesinnung mitteilen kann?

Comments are closed.