Posts Tagged ‘Sonnenbrillen’

19 May 2014

Typsache Sonnenbrille – wie man die richtige Sonnenbrille findet

Welcher Sonnenbrillentyp sind Sie

Der Sommer ist nicht mehr fern und wer sich gerne im Freien aufhält und die Sonnenstrahlen genießt, der sollte nicht nur seine Haut, sondern auch die Augen schützen. Denn wer hier auf Schutz verzichtet, der kann neben den lästigen und ungeliebten Fältchen durch das Augen-Zusammenkneifen auch andere längerfristige Schäden davontragen. Da eine Sonnenbrille nicht nur schützt, sondern auch schick aussieht, sollte sie ein stetiger Begleiter im Sommer sein.Ob edel mit Gucci und Chanel oder schöne Oakley Sonnenbrillen die Sportivität verleihen- das ist eine Frage des Geschmacks. Bei dem großen Sortiment der Brillenfachgeschäfte und Onlineshops hat der Kunde allerdings ein Problem: er steht vor der Qual der Wahl. Da gibt es schlichte, kleine Sonnenbrillen die nicht auffallen und dezenten Schutz garantieren oder aber solche, die auffallen, groß sind – echte Hingucker eben. Welcher Typ sollte welche Brille wählen? Gibt es eine ultimative Sonnenbrillen-Regel, mit der man die perfekte Brille findet?

Die passende Sonnenbrille finden – die Brillenform

Eine ultimative Regel hat wohl keiner parat, aber wer schon Erfahrungen durch unzählige Brillen-Anproben hat, der wird merken, dass insbesondere die Gesichtsform die Brillenform mitbestimmt oder mitbestimmen sollte. Damit man nicht erst etliche Brillen testen muss, hier ein paar Tipps:

Die Gesichtsform

Der Gesichtstyp entscheidet über die Brillenform

Da die Brille ja gewissermaßen im Fokus des Gesichts steht, sollte sie die Gesichtskonturen unterstützen, damit sie nicht wie ein Fremdkörper wirkt. Je nach Gesichtstyp sollte man zu bestimmten Brillenformen greifen und einige wiederum meiden. Wer ein eher rundes Gesicht hat, der sollte nicht zu besonders großen und runden Sonnenbrillen greifen, da diese das Gesicht optisch noch breiter und flächiger wirken lassen. Eckige Brillen oder asymmetrische, die nach unten hin schmaler werden, strecken das Gesicht. Eckigen Gesichter hingegen stehen runde Formen gut. Wer breite Wangenknochen und ein spitzes Kinn hat, der gehört zu dem Typ der herzförmigen Gesichter. Ihnen sei zu Brillen geraten, die die Konturen weicher wirken lassen. Runde oder ovale Brillen stehen ihnen daher ebenso gut wie die „Katzenaugen-artigen“ Brillen, die nach oben-außen hin etwas spitz werden.Wer ein eher ovales Gesicht hat, der kann sich zum „Brillengesicht“ zählen, denn ovalen Gesichtern stehen eigentlich alle Formen.
Grundsätzlich sollte die Brillenform also konträr zu den Konturen des Gesichts sein. Typen mit kantigen Gesichtern sollten nicht zu allzu kantigen Brillen greifen, weiche Gesichter hingegen können die klaren Linien einer kantigen Brille vertragen.

Material und Farbe

Der obere Rand der Brille sollte gut zu den Augenbrauen passen und ihrer Form in etwa ähnlich sein. Neben der Form sollten natürlich auch Material und Farbe zur Persönlichkeit passen – eine Brille ist immer Ausdruck der eigenen Persönlichkeit. Ob dunkel und breit gerahmt, in Hornoptik, mit Metallgestell oder Kunststoff, in schwarz, weiß, pink oder bunt – passt die Brille zum Typ und trägt man sie mit Selbstbewusstsein, ist es die richtige.